X SCHLIESSEN

NAVIGATION

Die Serap Gruppe
Über uns Daten und Fakten Produktionsanlagen Produktionsstandort in Gorron, Frankreich Produktionsstandort in Savli, Indien Fracht Plattform in Guadalajara, Mexiko Plurinox Industriestandort, Batatais - Brasilien Vertriebsnetz Qualitätsvorgehensweise R&D-Abteilung Pressebereich Pressemitteilungen Grafisches Leitbild
Milchkühlanlagen
Unsere Milchkühlanlagen SERAP - Der Spezialist für Milchkühlung DIE RAINBOW REINIGUNGSANLAGE Geschlossene Milchkühlanlagen zwischen 550 und 30.000 Litern MILCHKÜHLTANK FIRST.SE MILCHKÜHLTANK FIRST.SC MILCHKÜHLWANNE FIRST.CS Silo Milchkühltank zwischen 10.000 und 40.000 Litern Milchkühlwanne zwischen 225 und 2.000 Litern MILCHKÜHLWANNE FIRST.S MILCHKÜHLWANNE FIRST.SU Energierückgewinnung mit Milchkühlanlagen ECOTEMP SERATEMP HRU MILCHVORKÜHLUNG Mobile geschlossene Milchkühlanlagen Sturzkühlung Kühlanlagen für Milchkanister
Weinerzeugung
Unser Know-how im Bereich Weinerzeugung Unsere Weinlagertanks Gär- und Weinlagertanks Konische Gärtanks ST Zylinderförmige Gärtanks SC Mehrkammertanks Rechtecktanks SP Ovaltanks SE Weinlagertanks Gärtanks mit Kühl-/Heizsystem Maischebehälter Fußgängerbrücke mit Handlauf für Weintanks Wärmetauscher Kühltunnel für Weintrauben
Industrieanlagen
Unser Know-how im Bereich Ausrüstungen für Industrieanlagen Ausrüstungen für Industrieanlagen
Kryogenes Gefrieren
Unsere Gefriertunnel Unser Know-how im Bereich der Kryogenik Gefriertunnel - ZF3 Gefriertunnel - CFP Eintauchen-Gefrieranlage - CFV Kühltunnel First Freeze Unser Partner AIR LIQUIDE
Kundendienst
Kundendienst - Ersatzteile und Zubehör Technischer Support Technische Ausbildung
Jobs & Karriere
Gemeinsam zum Erfolg Hauptberufe Kesselschmied Edelstahl Maschinenbediener Kältetechniker (Montage/Zusammenbau) Wir stellen ein Initiativbewerbung
KontaktMein Bereich

ANSCHRIFT

SERAP INDUSTRIES
Route de Fougères
53120 Gorron

TEL. +33 (0)2 43 08 49 49
FAX +33 (0)2 43 08 66 19

GEMEINSAM ZUM ERFOLG

Für die erfolgreiche Entwicklung und Fertigung höchst anspruchsvoller Produkte wie Edelstahltanks mit Wärmetauscher für empfindliche und komplexe Lebensmittel wie Milch und Wein in einer Qualität, die den hohen Erwartungen unserer Kunden entspricht, und in einer normativ stark geregelten Umgebung muss SERAP heute, im Kontext der Globalisierung, 100 verschiedene Tätigkeitsfelder beherrschen.

Die Personalpolitik der Gruppe ist voll und ganz darauf ausgerichtet, stets über die erforderlichen Ressourcen mit vielfältigen und umfassenden Kompetenzen zu verfügen und seinen Mitarbeitern durch Weiterbildung die Möglichkeit zu geben, ihre Fertigkeiten in Anpassung an sich wandelnde Berufsbilder auszubauen.

Darüber hinaus ist SERAP stets bestrebt, die Arbeitsbedingungen im industriellen Umfeld als auch die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu verbessern.

Die Beteiligung der Belegschaft am Betriebskapital seit nunmehr 25 Jahren trägt ebenfalls zur Motivation der Mitarbeiter bei, die gemeinsam 35 % des Betriebskapitals besitzen und dadurch unmittelbar am Erfolg des Unternehmens beteiligt sind. So verfolgt SERAP mittels Gewinnbeteiligung und Teilhaberschaft eine wahre Beteiligungspolitik für die Gewinnausschüttung an die Mitarbeiter.

Dank dieser kohärenten sozialen Politik zur Förderung des Ressourcenreichtums konnte SERAP der Selbstverwirklichung am Arbeitsplatz einen großen Stellenwert einräumen.

SCHULUNG

Wir bieten unseren Mitarbeitern kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen an und begleiten sie beim Ausbau ihrer Kompetenzen und Qualifikationen. Unser Jahresbudget für die Mitarbeiterschulung beläuft sich auf 4 % des Personalaufwands:

  • Interne Schulungen am Arbeitsplatz
  • Qualifizierende Weiterbildungen (CQPM, eine anerkannte Berufsqualifizierung im Bereich Metallurgie)
  • Interne Schlosserausbildung
  • Abschluss von Zulassungen für die sichere Bedienung von Förderzeugen (z. B. CACES)
  • Technische Schulungen
  • Persönlichkeitstrainings
  • Fremdsprachenkurse

Wir legen viel Wert darauf, dass unsere erfahrenen, langjährigen Mitarbeiter ihr Wissen an neu eingestellte, junge Mitarbeiter weitergeben und fördern deshalb den Erfahrungsaustausch.

BETRIEBLICHE SOZIALLEISTUNGEN

  • 13. Monatsgehalt
  • Gewinnbeteiligung und Teilhaberschaft
  • Beteiligung an den Transportkosten
  • Essensmarken
  • Belegschaftsaktion – Betriebsrat
  • Rentenfonds
  • Zusatzkranken- und Berufsunfallversicherung
  • Sozialarbeiterin

BERUFLICHE WERDEGÄNGE

Mitarbeiter drücken sich aus

Daniel, WerkmeisterDaniel, Werkmeister

 „Ich habe bei SERAP als Kesselschmied angefangen. Damals war ich an der Herstellung der ersten konischen Maischetanks beteiligt, insbesondere der ersten Prototypen. Auch die Installation von Tanks bei namhaften Kunden im Weinbaugebiet Bordeaux habe ich miterlebt. Heute bin ich Werkmeister und leite ein 50-köpfiges Team. Während meiner gesamten Karriere hat mir SERAP stets die Möglichkeit gegeben, meine Meinung zu äußern und mich einzubringen, und hat mir zudem die nötigen Schulungen für meine Weiterbildung geboten. SERAP hat mir vertraut.“

 Cyril, Finanzprüfer im Bereich Industrie Cyril, Finanzprüfer im Bereich Industrie

 Nach meinen Anfängen als Verfahrenstechniker habe ich als Leiter Technische Daten bei SERAP gearbeitet. Im Rahmen dieser Tätigkeit habe ich alles über die SERAP-Produkte aus allen Tätigkeitsbereichen gelernt. Vor Kurzem hat SERAP die Stelle eines Controllers für den Bereich Industrie geschaffen. Als man mir die Stelle anbot, habe ich ohne zu zögern angenommen! Um hierfür zusätzliche Kompetenzen zu erwerben, mache ich daher eine Ausbildung mit entsprechendem Abschluss. SERAP hat stets neue Projekte und den Wunsch, sich weiterzuentwickeln – das spornt mich an. Und dank der Mitarbeiterbeteiligung sind mir die Vision und strategischen Projekte des Unternehmens bekannt und ich fühle mich involviert. Da ich weiß, woran ich bin, kann ich entsprechend handeln. Das ist nicht nur beruhigend, sondern vor allem motivierend!“

Zugänglichkeit| Impressum| Anbieter LEB Communication|Datenschutz|Verwaltung von Cookies|Sitemap